Lufthygiene

Immissionsschutz

In EU-Richtlinien werden für eine Reihe von Luftschadstoffen Grenzwerte definiert, deren Einhaltung sicher zu stellen ist. Da der Straßenverkehr in Ballungsräumen als der wesentliche Verursacher von Luftverschmutzungen gilt, fordern die zuständigen Behörden bei größeren Bauprojekten und Verkehrsplanungen in zunehmendem Maße Untersuchungen zur Ermittlung der verkehrsbedingten Schadstoffbelastungen.

Die fachgerechte Problemlösung erfordert eine Berechnung der zeitlich und räumlich variierenden Schadstoff-Freisetzungen (Emissionen). Die Berechnung des Ausbreitungsvorganges muss aufgrund der komplexen Strömungs- und Turbulenzverhältnisse in der städtischen Atmosphäre mit einem hierfür geeigneten numerischen Rechenmodell erfolgen.

Das Ingenieurbüro simuPLAN hat sein fachliches Know-how im Bereich des Immissionsschutzes insbesondere auf die fachgerechte Behandlung dieser komplexen Problematik ausgerichtet und setzt hierfür je nach Aufgabenstellung die geeigneten Computerprogramme (MISKAM, LASAT, AUSTAL2000, IMMIS Luft, RLUS) ein.

Unsere Leistungen im Bereich Lufthygiene umfassen:

  • Berechnungen von Schadstoff-Immissionen an stark verkehrsbelasteten Straßen
  • Ermittlung der lufthygienischen Auswirkungen durch Verkehrs- und Hochbauplanungen (Parkhäuser, Neu- bzw. Ausbau von Straßen u.ä.)
  • Flächendeckende Immissionsberechnungen im Rahmen der Luftreinhalteplanung unter Berücksichtigung aller relevanter Emittentengruppen
  • Untersuchung unterschiedlicher Möglichkeiten zur Verminderung der Schadstoff-Immissionen z.B. durch Verkehrslenkungen, Umweltzonen, Durchfahrverbote für LKW-Verkehr
  • Berechnung von Schadstoffdepositionen in geschützten Lebensräumen

 

Eingangsdaten
Eingangsdaten

Wetterstatistik
Wetterstatistik

Windfeldberechnung
Simulationsrechnung

Ausbreitungsberechnung
Ergebnisdarstellung