Klimaanalyse

Die extremen Wetterereignisse der letzten Jahre machen deutlich, dass der Klimawandel auch in unseren Breitengraden angekommen ist. So führen z.B. heftige Regenfälle zu wirtschaftlichen Schäden und Hitzeperioden lassen die Innenstädte zu Treibhäusern werden, was Belastungen für die Menschen nach sich zieht. Ein hoher Versiegelungsgrad, insbesondere in den Innenstädten, verstärkt die klimatischen Veränderungen. Undurchlässige Materialien verhindern eine natürliche Verdunstung im Boden und mindern kühlende Effekte. Materialien wie Stein, Beton und Asphalt erhöhen das Wärmeaufnahme-/ Wärmespeichervermögen, wodurch tagsüber aufgenommene Wärme nachts abgegeben wird und die Stadtluft nicht abgekühlt werden kann und schließlich wird der Luftaustausch durch eine geschlossene Bebauung und Straßenschluchten erschwert.

Zur Kompensation der Folgen des Klimawandels können mit Hilfe einer Klimaanalyse für den jeweiligen Lastraum (z.B. Innenstadtbereiche) Maßnahmenkonzepte mit dem Ziel, die Wohn- und Lebensqualität zu sichern entwickelt werden. Die Klimaanalyse kann auf der Basis von Klimafunktionskarten und/oder Simulationsrechnungen erfolgen.

Zur Bewertung der thermischen und lufthygienischen Situation und der Auswirkung von Planungs- und Baumaßnahmen werden nach der VDI-Richtlinie 3787 Blatt 1 Stadt- und Regionalklimakarten, sowie Planungshinweiskarten erzeugt und analysiert. Mit Hilfe von Simulationsrechnungen werden relevante Klimaparameter prognostiziert, Potenziale von Klimaanpassungsmaßnahmen aufgezeigt und ihre Wirkungen bewertet, wodurch simuPLAN maßgeblich zur Erstellung von Maßnahmenkonzepten beitragen kann. Die Simulationsrechnungen zur Klimaanalyse werden u.a. mit ENVI-met und MISKAM durchgeführt.

3D-Stadtmodell mit Grundkarte, Flächennutzungsplan und Baumkataster
3D-Stadtmodell mit Grundkarte, Flächennutzungsplan und Baumkataster

Das Leistungsspektrum im Bereich Klimaanalyse umfasst:

  • Städtebauliche Analyse
  • Erstellung von Stadt- und Regionalklimakarten, sowie Planungshinweiskarten
  • Bestimmung der klimatischen IST-Situation
  • Übertragung regionaler Klimaprojektionen auf das Untersuchungsgebiet
  • Entwicklung klimarelevanter Anpassungsmaßnahmen / Handlungsempfehlungen für das Untersuchungsgebiet

Beispielhaft kann an dieser Stelle das Projekt „Machbarkeitsstudie für Klimaanpassungspotenziale im Innenstadtbereich von Bottrop“ aufgeführt werden, welches in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüros BKR Essen und oekoplan. realisiert wurde. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie hier.